Patellaluxation

Patellaluxation bedeutet das Herausspringen der Kniescheibe aus ihrer Furche, meist nach medial.

Ursachen

  • Genetisch bedingt
  • Traumatisch bedingt (Unfälle)

Symptome

  • Grad 1: durch leichten Druck von der Seite kann die Kniescheibe in Beuge- und Streckbewegung herausspringen. Bei Loslasse des Drucks spontanes Zurückgleiten der Kniescheibe. Der Hund belastet die Gliedmaße kurzfristig nicht, bis die Kniescheibe in Streckung wieder zurückgleitet.
  • Grad 2: die Kniescheibe springt bei Kniegelenksbewegung spontan heraus, nimmt aber bei Streckung wieder ihre normale Position ein. Der Hund zeigt unterschiedliche Lahmheitsgrade.
  • Grad 3: die Kniescheibe springt bei Gliedmaßenbewegung heraus. Die Kniescheibe lässt sich schwer zurückführen und springt sofort wieder heraus.
  • Grad 4: die Kniescheibe lässt sich nicht mehr zurückführen. Das Kniegelenk wird gebeugt getragen und kann nicht mehr gestreckt werden.

Hundekrankengymnastische Therapieziele

  • Schmerzlinderung
  • Herstellen eines physiologischen Muskelgleichgewichts
  • Gelenk stabilisieren
  • Muskelentspannung
  • Muskelkräftigung
  • Belastungsphasen beüben

Hundekrankengymnastische Therapiemöglichkeiten

  • Massage
  • Eisanwendung
  • Manuelle Therapie
  • Passives Bewegen
  • Dehnungen
  • Wassertherapie
  • Stabilisierende Übungen

Besucherzähler

Heute14
Gestern34
Woche48
Monat283
Insgesamt20709

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

ShoppingASEhandelAS ErhvervIndexDKServiceIndexDK