Was ist passives Bewegen?

Beim passiven Bewegen führt der Therapeut alleine die Bewegung aus. Der Hund befindet sich in Seitenlage und sollte vollkommen entspannt da liegen. Durch das passive Bewegen wird die Gelenkbeweglichkeit erhalten bzw wiedererlangt, Schmerzen werden gelindert, die Gelenkkapsel wird gedehnt, die Produktion von Gelenkflüssigkeit wird angeregt, durch Gelenksrezeptoren wird der Muskelabbau verlangsamt und es entsteht eine leichte Dehnung der Muskulatur.

Anwendungsbereich

  • Beweglichkeitserhaltung und Beweglichkeitserweiterung
  • Nach Knochenbrüchen oder Operationen
  • Bewegungsanbahnung
  • Bewusstmachen der Gliedmaße bei Lähmungen
  • Bei verspannter Muskulatur zur Durchblutungsförderung
  • Zur Vorbeugung einer Gelenksversteifung
  • bei alten Hunden zur Gelenksmobilisation

Wirkung

  • Beweglichkeitserhaltung und Verbesserung
  • Durchblutungsförderung
  • Bewegungsanbahnung
  • Muskelanspannung ohne Bewegung

Besucherzähler

Heute1
Gestern9
Woche20
Monat322
Insgesamt17410

Aktuell sind 4 Gäste und keine Mitglieder online

ShoppingASEhandelAS ErhvervIndexDKServiceIndexDK